Schuhplattlergruppe Lavamünder Buam

Schuhplattlergruppe Lavamünder Buam
Schuhplgruppe Lavamünder Buam
Fam. Tömel, LO Karl Naschenweng, Kassier Thomas Gfrerer und Obmann H. Sorger
Fam. Tömel, LO Karl Naschenweng, Kassier Thomas Gfrerer
Fam. Tömel
Schuhplattlergruppe Lavamünder Buam
Schuhplattlergruppe Lavamünder Buam
Schuhplattlergruppe Lavamünder Buam
Schuhplattlergruppe Lavamünder Buam
Schuhplattlergruppe Lavamünder Buam
30-Jahrjubiläum 2015 - Jugend der Lavamünder Buam
30-Jahrjubiläum 2015 - Junge Musikanten
Umzug zum 30-Jahrjub.
Auftritt der Hochstadlerbuam Irschen
Verleihung Meist- und Weitpreis
Ehrungen

Obmann: Michel Pachler
Weißenberg 41
9472 Ettendorf
Tel.Nr.: 0664/5578918
Email: michaelpachler@gmx.at

 

Schuhplattlergruppe Lavamünder Buam

Im Jahr 1985 haben wir in Lavamünd mit dem Schuhplatteln begonnen. Zu dieser Zeit noch in der Landjugend integriert, ahnte noch niemand welcher Zeitaufwand notwendig war, um das Schuhplatten zu erlernen. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten und dank unermüdlicher Proben wurde es dann doch bewältigt und so folgte der erste Auftritt im Mai 1985.

Motiviert vom Erfolg und dem positiven Echo aus der Bevölkerung, folgten Jahre von unzähligen Proben und Auftritten bei Kärntner Abenden, Jubiläen, Bällen und diversen Festveranstaltungen. 1989 wurde die Gruppe neu formiert. Wir wurden ein selbstständiger Verein unter dem neuen Namen: " Lavamünder Buam".

Im September 1989 traten wir dem Bund der Heimat- und Trachtenvereine Kärnten bei. Von nun an ging es durch konsequente Arbeit des neu gewählten Vorstandes stets bergauf. Es kamen neue Mitglieder hinzu und es wurden auch immer wieder neue Plattler gelernt. So konnten wir 1995 das 10 Jahr-Jubiläum mit 10 aktiven Schuhplattlern feiern.

Unbeirrt von mehreren Spielerwechseln ging es trotzdem erfolgreich weiter. Die Jugendarbeit wurde begonnen und mit vollem Einsatz vorangetrieben. So konnten wir Stolz zu unserem 20-Jahr-Jubiläum unsere Jugendgruppe präsentieren, welche aus sechs Burschen zwischen acht und zwölf Jahren bestand. Die Bandbreite der Auftritte hat sich stets erweitert, wie seitens der Gemeinde Lavamünd - 75 und 80 Jahre Volksabstimmung.

Folgende Auftritte wurden getätigt

  • Präsentation der Gemeinde in Wien, Kultursaaleinweihung
  • Landesaustellung in Friesach
  • Jubiläumskonzert des MGV-Grenzwacht Lavamünd
  • Mitwirkung bei der Einweihung des neuen Denkmals vom Kärntner Abwehrkämpferbund
  • Auftritte beim Erntedankfest
  • so wie in letzter Zeit immer öfter bei Heimatherbstveranstaltungen
  • der alljährliche Auftritt beim Lavamünder Bauernball

Jedes Jahr fahren wir zu Jubiläumsveranstaltungen von Mitgliedsvereinen des Bundes der Heimat- und Trachtenvereine Kärnten, wo Preis- oder Schauplatteln veranstaltet werden.

Auch zu Gruppen in der Steiermark halten wir Kontakte.

Zurzeit sind wir 29 aktive Schuhplattler, wovon 9 zur Jugend zählen. Wir investieren sehr viel Zeit und natürlich auch finanzielle Mittel in unsere Jugendarbeit und freuen uns über jeden Schritt den wir vorwärts kommen. Natürlich versuchen wir auch das Können der Erwachsenen zu erweitern und lernen immer wieder neue Plattler, so dass wir zurzeit 15 Plattler beherrschen.

Voller Stolz können wir heute auf die in den 25 Jahren geleistete Brauchtumsarbeit zurückblicken.

Am 6. Juni 2010 feierten wir in der Festhalle Ettendorf das 25-Jahr-Jubiläum. Es waren  350 Volkstänzer und Schuhplattler von 13 verschiedenen Vereinen zu uns gekommen, um mit uns dieses Jubiläum zu feiern und beim Wertungstanzen und Wertungsplatteln teilzunehmen. Außerdem konnten wir noch ein paar Vereine aus unserer Gemeinde und natürlich einige Freunde von uns begrüßen. Nach dem Wortgottesdienst spielte die Marktkapelle Lavamünd zum Frühschoppen auf.

Anlässlich der Jahreshauptversammlung vom 13. Jänner 2013 wurde der vom Hochwasser betroffenen Familie Tömel ein Scheck überreicht. Der Sohn Andreas ist seit August 2005 als aktiver Schuhplatter bei der Gruppe gemeldet. Die im Erdgeschoss gelegene Wohnung weist einen Totalschaden auf. Sie stand einen halben Meter unter Wasser und ist zurzeit nicht bewohnbar. Das gesamte Inventar musste entfernt werden und einige Trockengeräte wurden bis zur vollständigen Mauertrocknung aufgestellt. Die Familie kann einstweilen in der Nähe, in einem kleinen Einfamilienhaus auf engem Raum mit der Familie ihrer Tochter, bis zur Fertigstellung ca. im Sommer 2013 verweilen.

Eine Woge der Hilfsbereitschaft hat dies unter den Trachtlern hervorgerufen, um dieser Familie zu helfen. Die Volkstanzgruppe „Die Ankogler“ aus Mallnitz hatte die Idee ihre Weihnachtsfeier etwas kleiner zu gestalten, um einen Beitrag zur Verfügung zu stellen. Es kam letztendlich ein wirklich namhafter Betrag zusammen. Der restliche Betrag wurde von einigen Vereinen gespendet und letztendlich vom Bund der Heimat- und Trachtenvereine Kärnten aufgerundet. Der Spruch Trachtler helfen Trachtlern hat sich wiederum bewahrheitet, d.h. es herrscht ein Zusammenhalt und eine Zusammenarbeit unter den Gruppen, besonders dann wenn Not am Mann ist.

Auch die Trachtengruppe Steyr hat der Familie Tömel einen Scheck überreicht.

Lavamünder Buam auch 2014 wieder sehr aktiv

Die Schuhplattlergruppe Lavamünder Buam war auch in diesen Jahr wieder sehr aktiv unterwegs. Innerhalb der Gemeinde Lavamünd waren wir mit einigen Auftritten vertreten, wie zum Beispiel beim traditionellen Lavamünder Bauernball, der immer der Jahresauftakt für die Auftritte ist. Außerdem  waren wir auch noch bei einem Dämmerschoppen beim Hüttenwirt und beim Dämmerschoppen der Marktkapelle Lavamünd dabei. Auch beim Kärntner Abend, der heuer bereits zum drittenmal stattfand, waren die Lavamünder Buam vertreten. Immer wieder sind wir beim Faschingsumzug in Ettendorf und auch beim Fackelumzug in Lavamünd dabei. Dann war auch noch ein Auftritt am Draufloß und beim Tanzkränzchen der Hauptschule Lavamünd im Kultursaal. Aber auch außerhalb der Gemeinde sind die Lavamünder Buam immer wieder unterwegs. Dazu gehörten in diesem Jahr Besuche anderer Schuhplattlervereine wie den „Möllbrückner Buam“, den „Bergler Buam“ und der Kinder Volkstanzgruppe Klagenfurt. Weitere Auftritte waren in der LFS St.Andrä, beim Landjugendfest in Bad Sankt Leonhard, beim Sterzfest in Wolfsberg oder beim Kärntner Kathreintanz in Pörtschach. Ein besonderer Auftritt für die Lavamünder Buam war bei der Trachtenmodenschau im Lagerhaus Wolfsberg, bei der man sich nicht nur mit dem Platteln begnügte, sondern auch auf dem Laufsteg als Model eine gute Figur machte.

Die Lavamünder Buam sehen aber auch schon mit vollem Tatendrang den 30-jährigen Bestandsjubiläum entgegen, welches wir am 14. Juni 2015 im Kultursaal Lavamünd feiern werden.

Lavamünder Buam feiern 2015 ihr 30-Jahrjubiläum

Seit nunmehr 30 Jahren gibt es die "Lavamünder Schuhplattler". Im Jahr 1985 hat sich eine Gruppe zusammengefunden um das Schuhplatteln zu erlernen. Damals waren die Plattler noch in der Landjugend integriert. Im Mai 1985 wurde der 1. Auftritt getätigt. Danach wurde fleißig weitergeprobt und immer wieder neue Plattler einstudiert. 1989 wurde die Gruppe neu formiert und als eigenständiger Verein unter dem Namen  „Lavamünder Buam“ neu gegründet. Noch im selben Jahr trat man dem Bund der Heimat- und Trachtenvereine Kärnten bei und ist seit dem in ganz Kärnten unterwegs, um zu zeigen, dass auch in Lavamünd lebendige Volkskultur betrieben wird. Es wird zwar sehr viel auf Tradition gesetzt, aber die "Lavamünder Buam" lernen auch immer wieder neue Plattler und zeigen damit, dass auch zu modernerer Musik geplattelt werden kann. Sehr viel Augenmerk wird auch auf die Jugendarbeit gelegt. Wir bemühen uns stets neue junge Burschen für das Schuhplatteln zu begeistern, um den Fortbestand des Vereines zu sichern.
Der Verein zählt zurzeit 27 Mitglieder, wobei der Jugendanteil ca. 50% beträgt. Obmann des Vereines ist seit 1989 Hermann Sorger, der mit seinen Plattlern immer bemüht ist die Gemeinde Lavamünd im ganzen Land zu präsentieren.
Am 14. Juni 2015 wird im Kulturhaus Lavamünd das 30-jährige Bestandsjubiläum gefeiert, wozu die  Gemeindebevölkerung recht herzlich eingeladen ist. Es wird ein Preistanzen und Preisplatteln veranstaltet. Vereine aus ganz Kärnten wirken in den verschiedenen Altersklassen mit, um die besten Tänzer und Plattler 2015 zu ermitteln.
Geplante Festfolge
10.00 Uhr bis 11.00 Uhr Eintreffen der Vereine
11.00 Uhr Umzug vom Volksschulhof in den Kultursaal mit anschließendem Frühschoppen
12.00 Uhr Begrüßung und Festakt                                                                                                      
12.30 Uhr Beginn des Preistanzen und Preisplatteln   
anschließend Unterhaltung mit Alleinunterhalter Erich
ca. 16.00 Uhr Siegerehrung und Festausklang  

Veranstaltung                                            
Am 14. Juni 2015 feierte die Schuhplattlergruppe „Lavamünder Buam“ ihr 30 jähriges Bestandsjubiläum. Begonnen hat die Veranstaltung mit einem Umzug der teilnehmenden Vereine  vom Volksschulhof zum Kulturhaus Lavamünd. Angeführt wurde der Umzug von der Marktkapelle Lavamünd, welche dann auch beim anschließenden Frühschoppen aufspielte.
Obmann  Hermann Sorger konnte 10 Vereine vom Bund der Heimat und Trachtenvereine Kärnten mit insgesamt 200 Volkstänzern und Plattlern begrüßen. Außerdem waren noch 6 Vereine aus Lavamünd dabei, so dass in etwa 400 Gäste begrüßt werden konnten.
Als Ehrengäste waren Bürgermeister Ing. Josef Ruthardt, der Landesobmann vom Bund  der Heimat- und Trachtenvereine Kärnten Karl Naschenweng, sowie weiterere Mitglieder vom Landesvorstand anwesend, welchem Hermann Sorger seit April 2015 als Landesobmannstellvertreter angehört.
Nach dem Frühschoppen gab es einen kurzen Festakt bei dem Bgm. Josef Ruthardt und Landesobmann Karl Naschenweng die Grußworte überbrachten.  Danach ging es auch schon mit dem Preistanzen und Preisplatteln los wo in der Klasse Jugend 1 (bis 12 Jahre), Jugend 2 (12-16 Jahre) und allgemeine (über 16 Jahre) die besten Volkstänzer und Schuhplattler ermittelt wurden.
Nach dem Preistanzen und -platteln sorgte Erich Grubelnig für gute Stimmung. Bevor die Sieger  bekanntgegeben wurden, gab es noch einige Ehrungen für die Mitglieder der Lavamünder Buam.  Es wurden Abzeichen in Bronze für 5 Jahre, in Silber für 10 Jahre, und in Gold für 15 Jahre Brauchtumsarbeit verliehen. Außerdem wurden noch einige Mitglieder mit der Silbernen Ehrennadel  für besondere Verdienste ausgezeichnet.
Danach wurden die Sieger des Wettbewerbes bekanntgegeben. An diesem Tag waren die „Sadnig Buam & Dirndln“ nicht zu schlagen. Sie haben beim Volkstanzen sowie beim Platteln in der Allgemeinen Klasse gewonnen  gefolgt von den“ Teuchner Buam“ auf Platz zwei und den“ Ankoglern“ aus Mallnitz auf Platz 3.
In der Klasse Jugend 2 siegten die“ Hochstadler Buam Irschen“ vor den“ Tiebel Buam“ aus Feldkirchen welche mit zwei Gruppen antraten und Platz 2 und 3 belegten.
Bei der Jugend 1 schafften wieder die Sadnig Buam & Dirndln Platz 1, gefolgt von den „Hochstadler Buam Irschen“ auf Platz 2 und den“ Ankoglern“ auf Platz 3.
Außerdem wurde noch ein Jausenkorb mit Lavanttaler Spezialitäten an den am weitesten angereisten Verein vergeben, der diesmal an die "Ankogler" aus Mallnitz ging. Ebenfalls einen Jausenkorb bekam die Gruppe mit den am meisten anwesenden Mitgliedern, das waren diesmal die "Hochstadler Buam" aus Irschen.
Damit war der offizielle Teil des Jubiläumsfestes beendet. Zum Festausklang spielte noch einmal Erich Grubelnig auf.
Die Lavamünder Buam möchten sich noch einmal bei allen Freunden, Sponsoren und Gönnern recht herzlich bedanken, welche uns die Jahre hindurch unterstützt haben.

 

 

Kontakt

Bund der Heimat- und Trachtenvereine Kärnten
Landesobmann: Karl Naschenweng

9500 Villach, Ossiacherzeile 59/2
Mobil: +43/664/5082846
E-Mail: office@bund-kaernten.at